OPAL 7.0

Adressen und Dossier Management

 


 

Aktuell Energiewende Naturstrom Bewusstsein Links & Bücher 

 
Deutsch
      Home      English

  

Links für weitere Informationen

Produktempfehlungen  ●  Schweiz  ●  Deutschland  ●  Europa  ●  International  ●  Buchempfehlungen

Für den Inhalt der empfohlenen Bücher sind die Verfasser verantwortlich.

 

Buchempfehlungen

 
 ●  Neuer Bericht des Club of Rome und "Der geplünderte Planet" mir der Leseprobe
6.6.2013:  Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen. Technologien wie Fracking täuschen über die zunehmende Rohstoffknappheit nur hinweg. Für immer schlechtere Erze oder fossile Rohstoffe muss zur Förderung immer mehr Energie aufgebracht werden.

 ●  New Report to the Club of Rome by Ugo Bardi
8.6.2013:  High-grade global deposits of coal, oil, gas and other minerals are declining to levels where extraction costs will increase dramatically, says Ugo Bardi, energy expert in a new Report to the Club of Rome.

 ●  "Fossile und Nukleare Brennstoffe - die künftige Versorgungssituation"
25.3.2013: Neue Studie der Energy Watch Group präsentiert alarmierende Ergebnisse zur zukünftigen Ressourcenverfügbarkeit (Zusammenfassung).
11.11.2010: Internationale Energieagentur bestätigt Warnung der Energy Watch Group.

 ● 
Der energethische Imperativ – 100% jetzt – Wie der vollständige Umstieg auf erneuerbare Energien zu realisieren ist.

     Dr. Herrmann Scheer, Solar-Politiker
 

 ●  Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne?
     Dr. Franz Alt, Fernsehjournalist und Buchautor (english version: War For Oil or Peace Through The Sun?)
  

 ●  Grün gewinnt - Die letzte Ölkrise und danach
    
Dr. Rudolf Rechsteiner, Ökonom und Nationalrat
 
 ●  Energieautonomie und Solare Weltwirtschaft
     Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises 1999
  
 ●  Ölwechsel! Das Ende des Erdölzeitalters und die Weichenstellung für die Zukunft
    
Colin J. Campbell, Frauke Liesenborghs, Jörg Schindler und Dr. Werner Zittel
 
 ●  Welt im Wandel – Energiewende zur Nachhaltigkeit (mit Energiemix 2000 bis 2050/2100)
    
Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)
 
 ●  Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit von Energierohstoffen 2002
     Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)
 
 ●  Einfach intelligent produzieren
     Braungart Michael, McDonough William; Buchempfehlung der ETH Zürich
 
 ●  Twiligth in the Desert: The coming Saudi Oil Shock and the World Economy
     Matthew R. Simmons, Erdölexperte
 
 ●  Schwarzbuch Öl - Eine Geschichte von Gier, Krieg, Macht und Geld
     Thomas Seifert, Journalist im jüngsten Krieg um Öl im Irak, und Klaus Werner, Bestsellerautor (Schwarzbuch Markenfirmen)
 

Scheer

         Top

 

Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne? Der energethische Imperativ

– 100% jetzt –

Wie der vollständige Umstieg auf erneuerbare Energien zu realisieren ist.

Dr. Herrmann Scheer, Solar-Politiker, Verlag Kunstmann

"Hermann Scheer ist tot. Sein soeben erschienenes Buch „Der energethische Imperativ„ wurde sein Vermächtnis. Vor wenigen Tagen erst habe ich es zusammen mit ihm in seinem Wahlkreis bei Stuttgart vorgestellt. Meine Rezension dieses Buches vom erfolgreichsten Solarpolitiker der Welt." („Der energethische Imperativ" - 100 Prozent jetzt - von Hermann Scheer, Nachruf von Franz Alt, 2010)

"Er hat uns kurz vor seinem Tod im vergangenen Herbst mit seinem Buch „Der energethische Imperativ – 100% jetzt – Wie der vollständige Umstieg auf erneuerbare Energien zu realisieren ist“ ein kostbares politisches Vermächtnis hinterlassen. Er zeigt darin, dass und wie Deutschland und Europa bis 2030 komplett auf Erneuerbare umsteigen können – ganz konkret und praktisch und unwiderlegbar." (Erneuerbare Energien brauchen erneuerbare Regierungen – Du sollst den Kern nicht spalten, Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel, Franz Alt, 3.4.2011)
 

Alt

      Top

 

Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne? Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne?

Dr. Franz Alt, Publizist und TV-Moderator, Riemann-Verlag/BertelsmannGruppe, ISBN 3-570-50032-2
www.sonnenseite.com   ●   Inhaltsverzeichnis   ●   Zusammenfassung

"Franz Alt zeigt, dass wir in puncto Energieverbrauch und Verteilung seit dem 11. September 2001 in eine neue Dimension eintreten. Die amerikanische Intervention in Afghanistan gilt vordergründig der Terrorbekämpfung. Langfristig zielt sie aber auf die militärische Sicherung der gigantischen Ölreserven, die in Zentralasien und speziell um das Kaspische Meer vermutet werden. Franz Alt prophezeit "das größte Gemetzel der Menschheitsgeschichte", wenn nicht rasch der vollständige Umstieg auf erneuerbare Energien gelingt.

Die von Franz Alt präsentierte Alternative "Öl oder Sonne Krieg oder Frieden" ist aber nicht nur eine Frage von Ökonomie und Ökologie. Sie hat auch eine ethische Dimension. Wenn wir unsere Ressourcen weiter plündern, entscheiden wir uns für den Krieg der Menschen untereinander und mit der Erde. Wenn wir auf sanfte Energien setzen, wird sich nicht nur das Erdklima sondern auch das zwischenmenschliche Klima verändern. Die Möglichkeit eines umfassenden, dauerhaften Friedens könnte in greifbare Nähe rücken."

War For Oil or Peace Through The Sun?

Content and summary

"At the beginning of the third millennium our energy consumption is greater than ever before. The comfort required in Western civilisation, the demands of international trade, and population growth in the developing countries are burning up our stocks of fossil energy at headlong speed.

The great political question of the 21st century will be: war for oil or peace through the sun? That is the ultimatum we now face as an international society. The first part of this book describes the catastrophe towards which we have begun to stumble, blind to the future. The second part considers the escape route from the greenhouse and the dangers of war. A world of peace, freedom and justice is possible. To achieve it, what we need is not the old fossil fuel international economy, but an international solar economy in a solar age."

Rechsteiner

      Top

 

Grün gewinnt - Die letzte Ölkrise und danachGrün gewinnt
Die letzte Ölkrise und danach

Dr. Rudolf Rechsteiner, Ökonom und Nationalrat, Orell Füessli Verlag, ISBN 3-280-05054-5
www.rechsteiner-basel.ch

"Wir nähern uns einer historischen Wende. Die Zeit des billigen Erdöls geht zu Ende. Ob der letzte Tropfen in 30 oder in 60 Jahren fliesst, ist ziemlich nebensächlich. Schon im laufenden Jahrzehnt - vor 2010 - wird die weltweite Ölförderung sinken. Dieses Ereignis wird die Energieförderung auf den Kopf stellen. Der Wettlauf um die letzten Reserven hat längst begonnen.

Die Stromkrise in Kalifornien, der Anstieg der Ölpreise seit 1999, die Verfünffachung der Erdgaspreise in den USA und das Comeback der Opec sind klar erkennbare Vorboten der neuen Epoche. Im Windschatten dieser Entwicklung drangen grüne Techniken mit stürmischer Geschwindigkeit auf den Markt. Die Reduktion der CO2-Emmisionen und der Atomausstieg sind keine Wunschträume. Kapitalkräftige Firmen investieren Milliarden in den ökologischen Umbau.

Der Trend ist klar: Windstrom und Solartechnik sind ausgezogen, die Welt zu erobern. Mit den richtigen Regulativen gelingt die ökologische Wende."

In Teil 1 (Erdöl: Der Schlussverkaf hat begonnen) und Teil 2 (Atomenergie: Kalkulierte Menschenopfer) beschreibt Rechsteiner die heutige dramatische Situation und belegt diese mit zahlreichen internationalen Quellenangaben. Die Teile 3 - 4 erklären Lösungsmöglichkeiten (Energieproduktivität, Sonne und Wind) und die abschliessenden Teile 6 und 7 beschreiben die notwendigen politischen Rahmenbedingungen (Atomausstieg und Gesetzgebung).

Scheer

      Top

 

Energieautonomie

Energieautonomie
Eine neue Politik für Erneuerbare Energien

Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises 1999, A. Kunstmann, 2005, ISBN 3888973902
Energieautonomie - Eine neue Politik für Erneuerbare Energien

Die Erdölvorräte gehen zur Neige; Ressourcenkonflikte schüren die »neuen Kriege« unseres Jahrhunderts. Bei steigendem Energieverbrauch rast die Welt auf eine existenzielle Krise zu. Deshalb wird derzeit massiv für die »Renaissance der Atomenergie« mobil gemacht, versucht die Energieindustrie mit allen Mitteln, ihre Vormachtstellung zu zementieren. Ein Spiel mit dem Feuer, denn nur ein umfassender Wechsel zu erneuerbaren Energien kann die Weltenergieversorgung sichern. Warum fällt das Umdenken so schwer, mit welchen neuen Strategien und Technologien kann der Durchbruch gelingen? Hermann Scheer beschreibt in seinem neuen Buch die vielfältigen mentalen Barrieren, die »Macht des tradierten Energiedenkens«, zeigt aber auch, wie der Wechsel zu erneuerbaren Energien gelingen und unumkehrbar gemacht werden kann. Der archimedische Punkt dafür ist »Energieautonomie« - als vielfältig realisierbares politisches, technologisches und wirtschaftliches Konzept. Energieautonomie ist nur mit erneuerbaren Energien realisierbar - und kann sofort und überall ins Werk gesetzt werden: dezentral, individuell, mit unmittelbar spürbaren Folgen. Die von Scheer entwickelte »neue Politik für erneuerbare Energien« führt die Energiediskussion aus dem geistigen Gefängnis des spezialisierten Energiedenkens heraus. Ein ideeller und praktischer Leitfaden für die längst fällige Energiewende.
 

Solare WeltwirtschaftSolare Weltwirtschaft
Strategie für die Ökologische Moderne

Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises 1999, A. Kunstmann, ISBN 3888972280
Solare Weltwirtschaft - Strategie für die ökologische Moderne

Hermann Scheer liefert keine leichte Lektüre: In seinem neuen Buch analysiert er die "fossile" Ressourcenpolitik und beschreibt den Weg zur solaren Weltwirtschaft, der in eine "ökologische Moderne" führen soll. Die "solare Weltwirtschaft" ist für Scheer ein notwendiger Schritt, der die politische "Sonnenstrategie" (Scheer, 1995) nicht nur ergänzen kann, sondern als unabdingbare Forderung erscheinen lässt. Das Buch ist, wie einleitend bemerkt, keine leichte Lektüre, aber ein wichtiger Begleiter auf dem Weg ins neue (solare?) Jahrtausend.

LBST

      Top

 

Ölwechsel! Das Ende des Erdölzeitalters und die Weichenstellung für die ZukunftÖlwechsel!
Das Ende des Erdölzeitalters und die Weichenstellung für die Zukunft

Colin J. Campbell, Frauke Liesenborghs (Global Challenges Network),
Jörg Schindler und Dr. Werner Zittel (beide
Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH), dtv

"Wenn die Benzinpreise steigen, schäumt kurzfristig Empörung auf. Der Zorn gilt dann dem Staat und den Ölproduzenten. Aber hinter aktuellen Macht- und Wirtschaftsinteressen zeichnet sich am Horizont ein ganz anderes Problem ab: Wir stehen kurz vor dem Höhepunkt des Erdölzeitalters und die nächste Generation wird womöglich das Ende erleben. Die Autoren zeigen die grundlegenden Zusammenhänge und Fakten auf.

Die Indizien sind eindeutig und widerlegen die auf jahrhunderte ausgelegten Prognosen der Ölkonzerne. Es gibt keinen Grund zur Panik, aber es ist höchste Zeit für eine sachliche und konstruktive Auseinandersetzung mit den Fragen der nachhaltigen Einstellung auf die in Zukunft zu erwartenden Umbrüche. Gleichzeitig wird in Szenarien aufgezeigt, wie erneuerbare Energien die fossilen ablösen können."

WBGU

      Top

 

Welt im Wandel – Energiewende zur Nachhaltigkeit Welt im Wandel
Energiewende zur Nachhaltigkeit

Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), Berlin 2003, ISBN 3-540-40160-1
www.wbgu.de

"Das Recht der Entwicklungsländer auf Entwicklung und die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen sind die wesentlichen Herausforderungen bei einer Energiewende zur Nachhaltigkeit und der Ausgangspunkt des vorliegenden Gutachtens.

Wenn die Politik sofort entschieden handelt, ist die Transformation der globalen Energiesysteme ohne gravierende Einschränkungen möglich und finanzierbar: Die Energieeffizienz muss gesteigert, der Anteil fossiler Energieträger deutlich verringert und die erneuerbaren Energien massiv gefördert werden. Für den Einstieg in das Solarzeitalter hat der WBGU einen Fahrplan mit konkreten Zielen und Maßnahmen entwickelt.

Die nachhaltige Energiewende ist machbar:

Szenarien für die Energiezukunft können an den beschriebenen Leitplanken auf Nachhaltigkeit getestet werden. Prinzipiell sind viele Entwicklungen denkbar, die die gegenwärtigen weltweiten Energiesysteme nachhaltig umgestalten würden. Insofern ist das in diesem Gutachten entworfene Szenario als ein Beispiel zu verstehen (Abb. 1). Ausgehend von Szenarien zur Stabilisierung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre auf maximal 450 ppm wird gezeigt, dass die globale Energiewende grundsätzlich in den kommenden 100 Jahren technisch und wirtschaftlich möglich ist.

Abbildung 1:

Die Veränderung des globalen Energiemix im exemplarischen Pfad bis 2050/2100 (Quelle: WBGU). Der exemplarische Pfad des WBGU hat vier zentrale Bestandteile:

  • Starke Minderung der Nutzung fossiler Energieträger;

  • Auslaufen der Nutzung nuklearer Energieträger;

  • Erheblicher Auf- und Ausbau neuer erneuerbarer Energieträger, insbesondere der Solarenergie;

  • Steigerung der Energieproduktivität weit über historische Raten hinaus."

BGR

      Top

 

Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit von Energierohstoffen 2002Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit von Energierohstoffen 2002

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), 2003, ISBN 3-510-95900-0
www.bgr.de

"Energie ist ein wichtiger Motor unserer Gesellschaft und Industrie. Ihre Bereitstellung ist eine wichtige Voraussetzung für das Funktioneren des öffentlichen Lebens. Eine steigende Abhängigkeit ist angesichts der schmalen Reservenbasis in Deutschland besonders von Erdöl, Erdgas und Steinkohle zu befürchten. 

Unter diesem Aspekt stellt sich vor allem die Frage nach der ausreichenden Verfügbarkeit dieser Rohstoffe besonders mittel- und langfristig. Voraussagen über die künftige Entwicklung sind immer mit großen Ungewissheiten behaftet. Dieser Problematik widmet sich die vorliegende Studie. Der Stand der weltweiten Energiereserven und Ressourcen (Stand Jahreswechsel 2001/2002) wird analysiert und sowohl global, regional als auch auf einzelne Länder bezogen dargestellt."

Bitte beachten Sie hierzu den Kommentar von Dr. Hans-Jochen Luhmann, Wuppertal-Institut:

"Die knappe Reichweite von Öl und Gas"

... Ab 2017 ist mit drastischen Einschränkungen der Versorgung zu rechnen, denn ab dann beginnen förderbare Mengen und prognostizierte Nachfrage sich zu gabeln... Weitere Informationen sind auch unter: www.energiekrise.de, einer Informationsseite der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH.

ETH

      Top

 

Einfach intelligent produzieren.Einfach intelligent produzieren.

Braungart Michael, McDonough William; Berliner Taschenbuch-Verlag, Berlin, 2003, ISBN: 3-442-76183-2
Buchempfehlung der ETH Zürich

Die Natur zeigt, wie wir die Dinge besser machen können. Gebrauchsanweisungen für das 21. Jahrhundert. (Originaltitel: Cradle to Cradle. Remaking the Way we make Things).

Die ETH Zürich kommentiert: "Ein Buch zweier Professoren, das anregt und herausfordert. Die These: Öko-Effizienz wird die Welt leise, beharrlich und vollständig zerstören! Denn sie erlaubt es der Industrie, nach alten Mustern weiterzumachen anstatt sich wirklich neu zu orientieren, wie die Verfasser argumentieren. Ziel dürfe nicht ein Auto sein, das ein bisschen weniger Abgas emittiert als das Vorläufermodell, sondern müsse eines sein, das die Luft reinigt. Die Verfasser nennen das "Öko-Effektivität". Ein Haus solle nicht möglichst wenig Energie brauchen, sondern mehr Energie produzieren, als es benötigt; eine Fabrik soll das Abwasser so aufbereiten, dass es Trinkwasserqualität hat, und Transportmittel sollen künftig im Idealfall die Lebensqualität erhöhen, anstatt sie wie heute zu senken."

Simmons

      Top

 

Twiligth in the Desert:
The coming Saudi Oil Shock and the World Economy

Matthew R. Simmons, Erdölexperte, John Wiley & Sons; Mai 2005, ISBN 047173876X

"Der Ölpreis wird sich vervierfachen"
"Ölpreis von 250 Dollar" , Tagesanzeiger, 23.7.2005

Der Erdölexperte Matthew Simmons ist Chef einer Investmentbank in Houston/Texas. Die Bank hat Ölgeschäfte im Wert von 63 Milliarden Dollar organisiert. Matthew Simmons gehört zum Energie-Task-Force um Vizepräsident Dick Cheney. Simmons sagt in seinem neuen Buch "Twiligth in the Desert: The coming Saudi Oil Shock and the World Economy" eine Vervierfachung des heutigen Ölpreises von 60 Dollar pro Barrel auf 250 Dollar voraus.

Matthew Simmons sagt, er sei kein Umweltschützer und unterstütze Präsident Bush, aber er müsse ökonomische Entwicklungen realistisch einschätzen. Dazu gehöre seine Erkenntnis, dass Saudi Arabien viel weniger Öl fördern könne als es selbst behaupte. Die saudischen Ölvorräte würden rasch zu Ende gehen. Das würde der USA ökonomisch gegenüber China einen großen technologischen Rückstand einbringen.

In einem Interview mit dem Züricher "Tages-Anzeiger" sagte Matthew Simmons am 23. Juli 2005:
„Wir werden noch einmal auf den Sommer 2005 zurückblicken und uns fragen, wieso wir glaubten, ein Ölpreis von 60 Dollar pro Fass sei so unglaublich hoch. 60 Dollar entsprechen gerade einmal 18 Cents für eine Pint (knapp 0,5 Liter). Dafür bekommen sie nicht einmal den billigsten Wein."

Seifert

         Top

 

Schwarzbuch Öl
Eine Geschichte von Gier, Krieg, Macht und Geld

Thomas Seifert / Klaus Werner, Deuticke 2005, ISBN 3552060235

Schwarzbuch Öl - Eine Geschichte von Gier, Krieg, Macht und Geld

Erdöl - kein anderer Rohstoff hat so sehr Wohl und vor allem Wehe der jüngeren Weltgeschichte geprägt. Als Ursache für Kriege und Umweltzerstörung war und ist er das wichtigste Schmiermittel globaler Machtkämpfe - und der gefährlichste Feind von Demokratie und Wohlstand. Zwei renommierte Autoren gehen nun mit einem Buch an die Öffentlichkeit, das nahe legt, dass Hurrikan Katrina und die steigenden Spritpreise nur vergleichsweise harmlose Vorboten kommender Katastrophen sind.

Renommierte Experten sagen einen Ölpreis jenseits der 100-Dollar-Marke voraus: Der „Peak" ist bereits erreicht - die Frage ist nicht, wann die Ölreserven erschöpft sind, sondern wie lange wir uns den kostbaren Rohstoff noch leisten können. Der „Peak" in der Erdölproduktion hat dramatische Auswirkungen auf die Weltwirtschaft: Nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage steigen bei steigender Nachfrage und gleichzeitig stagnierender Förderung die Preise steil an. Der globale Konjunkturmotor kommt ins Stottern, es droht eine weltweite Rezession. Was bisher nur von einigen Geologen diskutiert wurde (Colin J. Campbell, Jean Laherrere) - dass die Weltölvorräte nicht einmal mehr 35 Jahre reichen -, wird mittlerweile von den Ölkonzernen nicht mehr geleugnet: Der jüngste Report des größten Ölkonzerns der Welt ExxonMobil sagt den Höhepunkt der globalen Ölförderung für 2010 („The Outlook for Energy: The 2030 View") voraus, danach sinken die Fördermengen. Die erste Milliarde Barrel haben wir in 125 Jahren verbrannt, die nächste Milliarde wird in 30 Jahren aufgebraucht sein. Das Hydrokarbonzeitalter geht zu Ende.


Top


Bitte geben Sie diese Informationen an interessierte Personen weiter.
©
DolphinsDesign.ch

Diese Webseite wurde mit 100% Naturstrom erstellt.
SolarPeace.ch